HIV/AIDS: Dr. Rath hatte RECHT!
Dezember 3, 2013
Unsere Spende für die Opfer des Taifuns Haiyan: Gib einem Mann ein Boot, und du nährst ihn ein Leben lang
April 17, 2014

„Nein“ zu TAFTA!

Das transatlantische Freihandelsabkommen (engl. Trans-Atlantic Free Trade Agreement, kurz „TAFTA“) wird zurzeit unter Ausschluss der Öffentlichkeit zwischen der Obama-Regierung und den EU-Bürokraten verhandelt.

Die Gespräche sind streng geheim und werden massiv von der weltweit agierenden milliardenschweren Pharma-Industrie beeinflusst.

Unter dem Deckmantel des „freien Handels“ und der „internationalen Harmonisierung“ geht es alleine darum, das Geschäft mit patentierten Pharma-Medikamenten zu schützen – und die damit verbundenen jährlichen Gewinne in Billionenhöhe.

Das größte Hindernis, das dem Pharma-Geschäft derzeit im Weg steht, ist das amerikanische Nahrungsergänzungsmittelgesetz („Dietary Supplement Health and Education Act“, DSHEA). Dieses Gesetz gewährt Millionen US-Amerikanern seit 1994 den freien Zugang zu Naturheilverfahren.

Jeder Verfechter natürlicher Heilverfahren, jeder Anhänger von Naturkostläden, ja, jeder Bürger in den USA muss nun gewarnt sein: TAFTA würde unweigerlich das Ende dieses Gesetzes bedeuten!

Auch die Menschen Europas müssen alarmiert sein: Das TAFTA-Abkommen wird Europa mit Gentechnik überschwemmen, Umweltschutzvorkehrungen zunichtemachen und ganze Ökonomien bedrohen!

Weitere Informationen finden Sie unter den folgenden Links:

Das Pharma-Geschäft mit der Krankheit (Kapitel 11 von Dr. Raths Buch „Warum kennen Tiere keinen Herzinfarkt“) 

Die Gesetze der Pharma-Industrie

Stop Codex“-Kampagne (engl.) (Codex ist das wichtigste internationale Gremium, durch welches weltweite Verordnungen und restriktive Kontrollen in Bezug auf Nahrungsergänzungsmittel vorgenommen werden.)

Deutsch