Wenn Arzneimittel verpflichtend werden: Pharma stiftet Gerichte dazu an, Opiod-Abhängige einem Drogenprogramm zu unterwerfen – mit Kosten von $1000 je Injektion
August 22, 2017
Ein Europa für die Menschen und durch die Menschen
August 24, 2017

HIV/AIDS: Nobelpreisträger tritt für natürliche Heilmethoden ein

In einem Interview für die AIDS-Doku »House of Numbers« spricht sich Dr. Luc Montagnier, der im Jahr 2008 für seine Leistungen um die Entdeckung des Humanen Immunschwäche Virus (HIV) mit dem Nobelpreis geehrt wurde, für die Schwerpunktsetzung auf Ernährung und die Versorgung mit Mikronährstoffen im Kampf gegen HIV/AIDS aus:

In dem Interview (siehe Video unten) bringt Dr. Montagnier zum Ausdruck:

  1. Es gibt viele Wege, um die Übertragung von HIV mithilfe einfacher Mittel zurückzudrängen, etwa über die Ernährung, indem man Antioxidantien bereitstellt, hygienische Maßnahmen ergreift und andere Infektionen bekämpft, die bei den Patienten auftreten.
  2. Wenn Sie ein gutes Immunsystems haben, kann Ihr Körper HIV auf natürliche Weise loswerden.
  3. Wir sollten uns für eine Kombination von Maßnahmen stark machen, wie Antioxidantien, Ernährungshinweise, Ernährung, Kampf gegen andere beim Patienten vorkommende Infektionen – so wie Malaria, Tuberkulose, Parasitosen und Wurmbefall –, Bildung und die Förderung von Genitalhygiene.
  4. Menschen denken immer an Medikamente und Impfungen, weil es bei der Ernährung keinen Profit gibt.
  5. Wenn Sie einen armen Patienten in Afrika nehmen, der mit HIV infiziert ist und Sie dessen Immunsystem aufbauen, sollte es für ihn möglich sein, HIV auf natürliche Weise loszuwerden.
  6. All das oben Gesagte bezeichnet bedeutendes Wissen, was bislang komplett vernachlässigt wird.

Diese Aussagen des Entdeckers des HI-Virus unterstützen Dr. Rath und andere Wissenschaftler, die die Welt vor dem Pharmageschäft mit der AIDS-Epidemie seit Jahren gewarnt haben.

Deutsch