Linus Pauling
April 12, 2021
COVID-19 Sterblichkeitsstatistiken: Kann man ihnen trauen?
April 20, 2021

Start des Gemeinschaftsgarten-Projekts der ›Bewegung des Lebens‹ Malawi

Nachdem ich auf die Website der Movement of Life gestoßen war und die hervorragende Arbeit gesehen hatte, die sie in der Welt leistet, insbesondere ihre bahnbrechenden Bemühungen in Uganda, war ich entschlossen, über meine NGO, die Emmanuel Foundation, ein Movement of Life-Projekt in meinem Land, Malawi, zu starten. Mein Team und ich beschlossen, ein gemeindebasiertes Projekt zu initiieren und mit ausgewählten Familien in einem Dorf zu arbeiten. Unser Ziel war nicht nur die Förderung der Gesundheit durch den Eigenanbau von mikronährstoffreichem Obst, Gemüse und Heilpflanzen für den Hausgebrauch, sondern auch, den Familien beizubringen, wie sie ihre Überschüsse verkaufen können, um das Familieneinkommen zu erhöhen.

Das Projekt beinhaltet die Arbeit mit einer Familie aus jeder kleinen Gemeinde und lehrt sie die Bedeutung von Mikronährstoffen für die Erhaltung einer guten Gesundheit. Die Familien lernen, wie sie die Samen von Nahrungsmittelpflanzen gewinnen, die unter den örtlichen Bedingungen gedeihen. Wir bringen ihnen auch bei, wie man die Pflanzen aufzieht und pflegt, indem man nur natürliche Methoden verwendet, wie zum Beispiel natürlich hergestellte Pestizide und natürlichen Dünger, um gesunde Produkte anzubauen.

Die am stärksten gefährdeten Familien werden mit Hilfe des Dorfvorstehers in Absprache mit dem für das soziale Wohlergehen der Familien zuständigen Bezirksratsbüro ausgewählt. Diese Familien sind unterernährt und können sich nicht jeden Tag eine richtige Mahlzeit leisten. Die Arbeitslosen- und Analphabetenrate in Malawi ist hoch, und die Unfähigkeit, Arbeit zu finden, um den Lebensunterhalt zu bestreiten, führt zu Verelendung. Die ausgewählten Haushalte, die an diesem Projekt teilnehmen, werden daher als Vorbild für ihre gesamte Gemeinde angesehen. Durch die Führung der Gemeinschaft werden andere Familien ermutigt, von ihrem Beispiel zu lernen und selbst Pflanzen anzubauen.

Da das Projekt mit rein natürlichen Ansätzen arbeitet, werden die Teilnehmer in die Lage versetzt, organischen Dünger, organische Pestizide auf Basis von Chili und Asche sowie organische Tiermedikamente herzustellen und zu verwenden. Außerdem werden sie in den Grundlagen der landwirtschaftlichen Kleinverarbeitung unterrichtet.

Zu den unheilvollen Folgen der Armut gehören nicht nur Probleme wie Unterernährung, Infektionen und andere Erkrankungen, sondern auch häusliche Gewalt. Diese Dinge sind in Malawi endemisch. Ein Projekt, das zu einer verbesserten Immunität gegen infektiöse und nicht-infektiöse Krankheiten führt und gleichzeitig die Einkommen verbessert und die Menschen aus der Armut holt (eine der Hauptursachen für häusliche Gewalt), wird mit der Zeit die Familien stabilisieren und die Ausbildung der Kinder und eine bessere langfristige Gesundheit für alle ermöglichen.

Bislang nehmen sieben Familien an diesem lebensverändernden Projekt teil. Sie alle haben Gärten angelegt, in denen sie Obstbäume, Gemüse und Heilpflanzen anbauen. Allein in den ersten sieben Monaten des Projekts wurden in den Gärten der sieben Demonstrationshaushalte etwa 200 Obstbäume, 700 Gemüsepflanzen und 50 Heilpflanzen gepflanzt.

Die einzige Hoffnung für eine gerechte und entwickelte Welt liegt darin, die Gemeinden mit den notwendigen Fähigkeiten auszustatten, um ihre eigenen hochwertigen Lebensmittel zu produzieren, nachhaltige, auf Mikronährstoffen basierende Medizin anzubauen und die Ressourcen zu nutzen, um Wohlstand zu generieren, anstatt sich auf Lebensmittelspenden von der Hand in den Mund und hartes Geld zu verlassen. Unterstützt von der Dr. Rath Health Foundation unternimmt unser Gemeindeprojekt Movement of Life erste Schritte, um Leben zu verändern und diese Dinge in Malawi möglich zu machen.

Doreen Kumwenda Jephtar

Doreen Kumwenda Jephtar

Director of the Immanuel Foundation, a non-governmental organization based in Malawi, Doreen Kumwenda Jephtar is the national coordinator for the Movement of Life in her country.

She has been working in partnership with the Dr Rath Health Foundation since 2020.

A graduate from the University of South Africa with a degree in banking, Doreen works for the central bank of Malawi.

Als Direktorin der Immanuel Foundation, einer Nichtregierungsorganisation mit Sitz in Malawi, ist Doreen Kumwenda Jephtar nationale Koordinatorin für die ›Movement of Life‹ in ihrem Land.

Seit 2020 arbeitet sie mit der Dr. Rath Health Foundation zusammen.

Doreen ist Absolventin der Universität von Südafrika mit einem Abschluss in Bankwesen und arbeitet für die Zentralbank von Malawi.

Doreen Kumwenda Jephtar

Neueste Beiträge vonDoreen Kumwenda Jephtar (alles sehen)

Doreen Kumwenda Jephtar
Doreen Kumwenda Jephtar
Director of the Immanuel Foundation, a non-governmental organization based in Malawi, Doreen Kumwenda Jephtar is the national coordinator for the Movement of Life in her country.

She has been working in partnership with the Dr Rath Health Foundation since 2020.

A graduate from the University of South Africa with a degree in banking, Doreen works for the central bank of Malawi.

Als Direktorin der Immanuel Foundation, einer Nichtregierungsorganisation mit Sitz in Malawi, ist Doreen Kumwenda Jephtar nationale Koordinatorin für die ›Movement of Life‹ in ihrem Land.

Seit 2020 arbeitet sie mit der Dr. Rath Health Foundation zusammen.

Doreen ist Absolventin der Universität von Südafrika mit einem Abschluss in Bankwesen und arbeitet für die Zentralbank von Malawi.