Aspirin kann das Voranschreiten von fortgeschrittenen Krebserkrankungen bei älteren Menschen beschleunigen
Mai 5, 2022
U.S. Task Force lehnt tägliches Aspirin zur Herzgesundheit bei Menschen über 60 ab
Mai 6, 2022

Studie ergibt, dass schwarze und hispanische Frauen mit niedrigem Vitamin-D-Gehalt eher an Brustkrebs erkranken

Meldung

„Eine neue Studie hat ergeben, dass bei Frauen, die sich als Schwarze/Afro-Amerikanerinnen oder Hispanics/Latinas identifizierten, Frauen mit einem niedrigen Vitamin-D-Spiegel im Blut eher an Brustkrebs erkranken als Frauen mit einem ausreichenden Spiegel.“ [Quelle: Medicalexpress.com]

Kommentar

Frühere Untersuchungen haben gezeigt, dass ein höherer Vitamin-D-Spiegel mit einem geringeren Brustkrebsrisiko verbunden ist. Überdies wurde festgestellt, dass die Einnahme von Vitamin-D-Präparaten nach einer Brustkrebsdiagnose mit einer 20-prozentigen Erhöhung der Überlebensrate verbunden ist. Da die Pigmentierung die Vitamin-D-Produktion in der Haut reduziert, wird ein Mangel als globales Gesundheitsproblem für die schwarze Bevölkerung erkannt.

Wissenschaftler des Dr. Rath Forschungsinstituts in Kalifornien haben die Auswirkungen von Vitamin D auf Brustkrebs getestet, sowohl einzeln als auch in Kombination mit einer Gruppe synergistischer Mikronährstoffe. Im Einzeltest hemmte Vitamin D das Zellwachstum, allerdings war die für diesen Effekt erforderliche Dosis viel höher als die akzeptable sichere Dosis. Sie testeten daher die Wirksamkeit niedrigerer Vitamin-D-Dosen in Kombination mit Grüntee-Extrakt und anschließend mit einer synergistischen Gruppe von Mikronährstoffen.

Die Ergebnisse zeigten, dass die Kombination von Vitamin D mit dem Grüntee-Extrakt das Wachstum von Brustkrebszellen um 62 Prozent hemmte. Vitamin D in Kombination mit der synergistischen Gruppe von Mikronährstoffen (die Grüntee-Extrakt, Vitamin C, Lysin, Prolin und andere enthielt) hatte jedoch eine deutlich stärkere Wirkung auf das Wachstum von Brustkrebszellen. Bei gleichbleibender Vitamin-D-Dosis aber unter stufenweiser Steigerung der Dosierung der Mischung wurde das Wachstum der Brustkrebszellen um bis zu 94 Prozent eingedämmt.

Wenn Sie mehr über die Bekämpfung von Brustkrebs mit Mikronährstoffen erfahren möchten, lesen Sie diesen Artikel auf unserer Webseite.