Multivitamine in der Schwangerschaft können das Autismus-Risiko bei Kindern senken
September 10, 2022
Neue Studie verbindet Autismus mit Zinkmangel im Kindesalter
September 10, 2022

Omega-Fettsäure-Ergänzungen können Autismus bei Frühgeborenen verbessern

Hinweis: Dies ist eine Übersetzung des englischen Beitrags vom 12. März 2018.

MELDUNG

Eine kürzlich im Journal of Nutrition veröffentlichte Studie ergab, dass die Einnahme von Omega-Fettsäuren die Symptome von Autismus-Spektrum-Störungen bei Kleinkindern, die sehr früh geboren wurden (mehr als 11 Wochen zu früh), verbessern kann.

KOMMENTAR

Wissenschaftliche Erkenntnisse deuten zunehmend darauf hin, dass ergänzende Mikronährstoffe nicht nur bei der Kontrolle von Autismus hilfreich sind, sondern auch bei der Prävention von Autismus. In einer 2017 im British Medical Journal veröffentlichten Studie fanden Forscher heraus, dass die Einnahme von Multivitaminen während der frühen Schwangerschaft mit einem geringeren Risiko für Störungen aus dem Autismus-Spektrum bei Kindern in Verbindung gebracht werden kann.

Wenn Sie mehr über die Rolle von Mikronährstoffen bei der Gewährleistung einer gesunden Schwangerschaft erfahren möchten, lesen Sie Teil eins und zwei des Sonderartikels des Dr. Rath Forschungsinstituts auf unserer Webseite.

Lesen Sie hier den Artikel auf MedicalXpress.com