Stu­die un­ter­sucht Ver­schrei­bungs­mus­ter von Me­di­ka­men­ten, die mit kog­ni­ti­ven Be­ein­träch­ti­gun­gen in Ver­bin­dung ge­bracht wer­den
Juni 7, 2024
Gla­xo­Smith­Kline und Pfi­zer müs­sen sich Zan­tac-​Krebs­fäl­len von etwa 75 000 Ver­brau­chern in De­la­wa­re stel­len
Juni 7, 2024

Sam­mel­kla­ge ge­gen COVID-​19-​Impf­stoff in Ma­lay­sia ein­ge­reicht

Meldung

An­wäl­te, die den Ma­lay­si­schen Mus­li­mi­schen Ver­brau­cher­ver­band ver­tre­ten, ha­ben im Na­men von acht Ein­zel­per­so­nen beim Obers­ten Ge­richts­hof in Ku­a­la Lum­pur eine Sam­mel­kla­ge im Zu­sam­men­hang mit dem COVID-​19-​Impf­stoff ein­ge­reicht.
[Quelle: thesun.my]

[Bildquelle: Adobe Stock]

Kommentar

Lang­sam aber si­cher wer­den in der gan­zen Welt we­gen der durch COVID-​19-​Impf­stof­fe ver­ur­sach­ten Schä­di­gun­gen und To­des­fäl­le Kla­gen ein­ge­reicht. Die Wahr­heit über die mit die­sen ex­pe­ri­men­tel­len In­jek­tio­nen ein­her­ge­hen­den Ri­si­ken kann al­so nicht län­ger un­ter­drückt wer­den.

Das bri­tisch-​schwe­di­sche Phar­ma­un­ter­neh­men As­tra­Ze­ne­ca hat kürz­lich ei­ne deut­li­che Kehrt­wen­de hin­ge­legt, in­dem es in Ge­richts­do­ku­men­ten zu­gab, dass sein COVID-​19-​Impf­stoff töd­li­che Blut­ge­rinn­sel ver­ur­sa­chen kann. Die­ser Schritt er­folg­te als Re­ak­tion auf ei­ne Sam­mel­kla­ge, die ge­gen­wär­tig vor dem Obers­ten Ge­richts­hof des Ver­ei­nig­ten Kö­nig­reichs an­hän­gig ist. Im­mer häu­fi­ger füh­ren die durch die In­jek­tio­nen her­vor­ge­ru­fe­nen schwe­ren Ver­let­zun­gen und To­des­fäl­le da­zu, dass die Klä­ger er­heb­li­chen Scha­den­er­satz gel­tend ma­chen.

Auch in Ita­lien, Deutsc­hland, den USA und an­de­ren Län­dern ga­ben die gra­vie­ren­den Ne­ben­wir­kun­gen je­nes Impf­stoffs An­lass für ähn­li­che Kla­gen ge­gen As­tra­Ze­ne­ca. Das Vakzin hat­te das Un­ter­neh­men in Zu­sam­men­ar­beit mit der Uni­ver­si­tät Ox­ford in Groß­bri­tan­nien ent­wickelt und vom Se­rum In­sti­tute of In­dia her­stel­len las­sen.

Schwer­wie­gen­de un­er­wünsch­te Er­eig­nis­se kom­men auch in­fol­ge der von Pfi­zer und Mo­der­na her­ge­stell­ten In­jek­tio­nen zahl­reich zu­stan­de, wo­bei sie nicht ein­mal in der La­ge sind, COVID-​19-​be­ding­te Kran­ken­haus­auf­ent­hal­te in an­ge­mes­se­ner Form zu ver­hin­dern. Mehr über die ent­spre­chen­den Un­ter­su­chun­gen kön­nen Sie in die­sem Ar­ti­kel auf un­se­rer Web­sei­te nach­le­sen.