Dezember 19, 2022

US-Patentamt erteilt dem Dr. Rath Forschungsinstitut die weltweit ersten Patente für natürliche Gesundheitstechnologien zur Bekämpfung weit verbreiteter menschlicher Krankheiten

Nach einem strengen Prüfungsverfahren hat das Patentamt der Vereinigten Staaten dem Dr. Rath Forschungsinstitut die weltweit ersten Patente für natürliche Gesundheitstechnologien zur Bekämpfung menschlicher Volkskrankheiten erteilt. Die Anerkennung dieser zukunftsweisenden Technologien, zu denen auch Patente für Mikronährstoff-Kombinationen zur Bekämpfung von Bluthochdruck, Diabetes, Virusinfektionen und Krebs sowie zur Förderung der Augengesundheit gehören, ist ein wichtiger Schritt auf dem Weg zur Etablierung natürlicher Ansätze als neuer Schwerpunkt der modernen Gesundheitsversorgung. […]
September 23, 2022

Vitamin-D-Mangel bei Melanompatienten geht mit schlechterem Gesamtüberleben einher

Eine neue Studie, die auf dem 31. Kongress der Europäischen Akademie für Dermatologie und Venerologie vorgestellt wurde, hat gezeigt, dass der Vitamin-D-Spiegel das Gesamtüberleben von Melanompatienten (Hautkrebs) beeinflusst. [...]
September 22, 2022

Wie Mikronährstoffe bei der Bekämpfung von Melanomen (Hautkrebs) von Nutzen sein können

Mit der Ankunft des Sommers werden sich die Menschen der Sonnen­exposition, des Haut­krebs­risikos und der Be­deu­tung der Ver­wen­dung von Sonnen­schutz­mitteln be­wusst. Haut­krebs ist in den USA und ande­ren Industrie­ländern die häufig­ste aller Krebs­arten. Welt­weit ist er für mehr als 30 % aller dia­gnos­tizier­ten Krebs­er­krank­ungen ver­ant­wort­lich. Basal­zell­kar­zi­nom, Plat­ten­epi­thel­kar­zi­nom und Mela­nom sind die häufig­sten Formen von Haut­krebs; das maligne Mela­nom die ge­fähr­lich­ste von allen. Nach An­gaben der Ame­rika­nischen Krebs­ge­sell­schaft soll im Jahr 2019 die Zahl neu dia­gnos­tizier­ter Mela­nom­fälle 96 480 be­tragen, und als Todes­ur­sache an­ge­geben wird das Mela­nom bei 7 230 Men­schen. Es wird ge­schätzt, dass einer von fünf Men­schen im Laufe seines Lebens an Haut­krebs erkrankt. [...]
September 19, 2022

Nähe zu Fracking-Standorten mit Krebsrisiko von Kindern assoziiert

Kinder aus Pennsylvania, die zum Zeitpunkt ihrer Geburt in der Nähe von unkonventionellen Öl- und Gaserschließungen lebten, hatten ein zwei- bis dreimal höheres Risiko, zwischen dem zweiten und siebten Lebensjahr an Leukämie zu erkranken als Kinder, die nicht in der Nähe dieser Öl- und Gasaktivitäten lebten, so eine neue Studie der Yale School of Public Health. [...]
September 16, 2022

Ergänzung von Vitamin D senkt Risiko, an Krebs zu sterben

Eine Studie hat ergeben, dass die Erhöhung des Vitamin-D-Spiegels durch tägliche Einnahme eines Nahrungsergänzungsmittels das Risiko, an Krebs zu sterben, um 13 Prozent senken kann. [...]
September 14, 2022

Neue Beweise für den Zusammenhang zwischen Vitamin-D-Mangel und Darm­krebs­risiko

Eine neue Studie der Universität von Kalifornien in San Diego, die sich auf eine langjährige Beobachtung stützt, welche einen Zusammenhang zwischen Vitamin-D-Mangel und einem erhöhten Darmkrebsrisiko herstellt, hat ergeben, dass in Ländern, in denen die Menschen weniger UVB-Licht ausgesetzt sind, häufig mehr Darmkrebs auftritt. [...]
September 14, 2022

Bei Patienten mit Multiplem Myelom geht Vitamin-D-Mangel mit einer geringeren Überlebensrate einher

Eine Studie hat ergeben, dass ein Vitamin-D-Mangel bei Patienten mit multiplem Myelom mit einer verkürzten Gesamtüberlebenszeit verbunden ist. [...]
September 14, 2022

Vitamin-D-Mangel mit ungünstigem Verlauf bei Hodgkin-Lymphom-Patienten verbunden

Eine neue Studie, die im Journal of Clinical Oncology veröffentlicht wurde, hat ergeben, dass ein Vitamin-D-Mangel bei Patienten mit Hodgkin-Lymphom, einer Krebsart, die von weißen Blutkörperchen, den Lymphozyten, ausgeht, mit schlechteren Überlebenschancen verbunden ist. Bei der Untersuchung der Daten von 351 Patienten stellten die Forscher fest, dass die Hälfte von ihnen vor der Behandlung einen Vitamin-D-Mangel aufwies. Bei diesen Patienten war das progressionsfreie Überleben – die Zeitspanne während und nach der Behandlung, in der sie mit der Krankheit leben konnten, ohne dass sich ihr Zustand verschlechterte – deutlich niedriger als bei Patienten, die ausreichende Mengen des Nährstoffs aufwiesen. Ein Zusammenhang zum Vitamin-D-Status ließ sich auch bei der Gesamtüberlebenszeit erkennen. Sie war geringer bei den Patienten mit Vitamin-D-Mangel. Die Forscher kamen zu dem Schluss, dass der Vitamin-D-Status ein unabhängiger Prognosewert für das Behandlungsergebnis beim Hodgkin-Lymphom ist. [...]