Verfassung für eine gesunde und friedliche Welt
Juni 1, 2003
Klage wegen Völkermord und anderer Verbrechen gegen die Menschlichkeit, die im Rahmen des „Pharma-Geschäfts mit der Krankheit” und des kürzlich gegen den Irak geführten Kriegs begangen wurden
Juni 14, 2003

George Bush, Tony Blair: Riskieren Sie keinen Weltkrieg

Die Menschen der Welt sind über die internationale Krise besorgt, die nach dem Krieg mit dem Irak fortgesetzt wird, und die Möglichkeit ihrer Eskalation in einen Weltkrieg. Darüber hinaus erfahren wir, dass George Bush und Tony Blair die Menschen von Amerika, Großbritannien und der Welt möglicherweise über Massenvernichtungswaffen getäuscht haben, die angeblich der Hauptgrund für den Angriff gegen den Irak waren.

Matthias Rath, M.D.

Dr. Rath, der Arzt und Wissenschaftler, der einen bedeutenden Beitrag zur Ausmerzung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Krebs durch nicht patentierbare Naturtherapien geleistet hat, hat mehrfach erklärt, dass die Pharma-Industrie der größte unternehmerische Nutznießer der aktuellen internationalen Krise ist.

 

Die Multi-Milliarden-Dollar Pharma-Investmentindustrie wird als täuschendes Geschäft demaskiert, das ‚Gesundheit‘ verspricht, aber von Fortbestand und Ausweitung der Krankheiten angetrieben wird. Das Überleben dieser globalen Industrie hängt jetzt von Gesetzen zu ihrem Schutz ab, die weltweit zur Anwendung kommen. Das lässt sich nicht in Friedenszeiten, sondern nur während einer internationalen Krise oder eines Weltkrieges erreichen.

Jetzt verlangen das britische Parlament und der US-Kongress eine unabhängige offizielle Untersuchung zur Feststellung der Tatsachen. Darüber hinaus äußern hochrangige Politiker und Mitglieder ihrer eigenen Regierungen öffentlich Zweifel und klagen sogar an.

Wenn die Regierungen Bush und Blair die Öffentlichkeit nicht belogen hätten, brauchten sie nichts zu befürchten. Wenn sie aber wirklich gelogen und die Beweise manipuliert haben – sogar vor den Vereinten Nationen – werden sie es mit Anklagen zum Zweck ihrer Amtsenthebung und anderen rechtlichen Folgen zu tun haben.

Watergate und ähnliche Situationen in der Geschichte lehren uns, dass Politiker in dieser Situation – abgesehen davon, dass sie erst gar keine unabhängige Untersuchung des Kongresses zulassen werden – mehr als versucht sind, alle weiteren Nachforschungen in dieser Sache sofort und mit allen Mitteln zu unterbinden.

Wenn die Regierungen Bush und Blair die Welt angelogen haben, bräuchten sie drei Dinge, und zwar genau jetzt:

  1. Ein Ereignis, das die öffentliche Aufmerksamkeit sofort von der Diskussion über ihre Täuschung der Menschen in den USA, in Großbritannien und in der Welt ablenkt.
  2. Ein Ereignis, das ihren Krieg gegen den Irak und ihren Kreuzzug gegen Massenvernichtungswaffen rückwirkend rechtfertigen würde.
  3. Ein Ereignis, für das ‚Terroristen‘ verantwortlich gemacht werden könnten, um die Eskalation der internationalen Spannungen weiter zu rechtfertigen.

Es gibt nur ein Ereignis in der Welt, das all diese Ziele erfüllt: Die Detonation einer Atombombe oder einer anderen Massenvernichtungswaffe an irgend einem Ort der Welt.

Die Menschen der Welt stellen in diesem entscheidenden Moment der Geschichte, an dem die ganze Glaubwürdigkeit der Regierungen Bush und Blair und der sie unterstützenden Unternehmen auf dem Spiel steht, drängende Fragen:

  • Ist es ein Zufall, dass genau zum jetzigen Zeitpunkt – am 3. Juni – die Geheimdienste der USA und Großbritanniens Warnungen herausgegeben haben, dass Al-Qaida Angriffe mit ‚Mini-Atomwaffen‘ plane?
  • Ist es ein Zufall, dass genau zum jetzigen Zeitpunkt – am 4. Juni – der US-Staatssekretär John Bolton Präventivschläge gegen eine Reihe von Ländern ’nicht ausschließt‘? Nach der neuen US-Militärdoktrin schließt das die Anwendung von Massenvernichtungswaffen ein.

Vor, während und nach dem Irakkrieg habe ich mich in der New York Times und anderen internationalen Zeitungen wiederholt zu Wort gemeldet, um die Unternehmen zu demaskieren, die hinter diesem Krieg stecken. Meine Warnungen haben sich bestätigt.

Im Namen der Menschen der Welt rufe ich Präsident Bush und Premierminister Blair – was auch immer sie getan haben mögen – auf, das Undenkbare nicht auszulösen und keinen dritten Weltkrieg zu riskieren.

Präsident Bush und Premierminister Blair:
– Riskieren Sie nicht die Verwendung von Massenvernichtungswaffen!
– Riskieren Sie keinen Konflikt, der einen Weltkrieg auslösen könnte!

Wenn die oben beschriebenen Ziele wahr sind, müssen Sie sich im Klaren sein, dass Sie diese nicht mehr erreichen können, weil die ganze Welt auf Sie schaut.

Dr. Matthias Rath

Deutsch