Vitamin B12-Mangel steigert das Risiko von Depressionen
Dezember 4, 2022
Vitamin B12-​Mangel: Ein häufiges Gesundheitsproblem, das schwerwiegende Folgen haben kann
Dezember 4, 2022

Hohe Raten von Eisenmangel bei Frauen in der Spätphase der Schwangerschaft

Meldung

„Schwan­ge­re müs­sen mög­li­cher­wei­se mehr Ei­sen er­gän­zen, als in den ak­tu­el­len Richt­li­ni­en emp­foh­len wird, nach­dem For­scher der Uni­ver­si­ty of Bri­tish Co­lum­bia in ei­ner kürz­lich durch­ge­führ­ten Stu­die ho­he Ra­ten von Ei­sen­man­gel fest­ge­stellt ha­ben.“
[Quelle: Medicalexpress.com]

Kommentar

Ei­sen ist bei wei­tem nicht der ein­zi­ge Nähr­stoff, bei dem bei Schwan­ge­re Ge­fahr lau­fen, in ei­nen Man­gel zu ge­ra­ten. So ha­ben Un­ter­su­chun­gen in Nor­we­gen er­ge­ben, dass et­wa ein Drit­tel der Frau­en am En­de der Schwan­ger­schaft an ei­nem Vi­ta­min-​D-​Man­gel lei­det.

Stu­dien be­le­gen ein­deu­tig, dass der Er­näh­rungs­zu­stand der Mut­ter zu Be­ginn der Schwan­ger­schaft ei­nen wich­ti­gen Ein­fluss auf das Wachs­tum und die Ent­wick­lung des Kin­des hat und dass ein gu­ter Er­näh­rungs­zu­stand da­zu bei­tra­gen kann, das Ri­si­ko von Schwan­ger­schafts­kom­pli­ka­tio­nen zu ver­rin­gern.

Aus­schlag­ge­bend ist al­so, dass ei­ne Schwan­ger­schaft nicht nur den Ka­lo­rien­be­darf er­höht, son­dern auch den Be­darf an be­stimm­ten Mi­kro­nähr­stof­fen, wel­cher durch die Er­näh­rung al­lein nicht ge­deckt wer­den kann. Für ein ge­sun­des Ba­by, ei­ne glück­li­che Ge­burt so­wie zur Ver­mei­dung von Schwan­ger­schafts­kom­pli­ka­tio­nen sind un­ter an­de­rem Nähr­stof­fe wie Vi­ta­min C, Ly­sin, Pro­lin und die Grup­pe der B-​Vi­ta­mi­ne un­er­läss­lich.

Ein Fol­säu­re­man­gel wäh­rend der Schwan­ger­schaft kann zu schwe­ren Neu­ral­rohr­de­fek­ten beim Fö­tus füh­ren, die mög­li­cher­wei­se ei­ne Fehl­ge­burt zur Fol­ge ha­ben. Ein Neu­ral­rohr­de­fekt kann be­reits auf­tre­ten, be­vor ei­ne Frau weiß, dass sie schwan­ger ist. Da­her soll­te je­de Frau im ge­bär­fä­hi­gen Al­ter täg­lich min­des­tens 400 µg Fol­säu­re ein­neh­men, un­ab­hän­gig da­von, ob sie schwan­ger ist oder nicht.

Mehr über die Be­deu­tung ei­ner op­ti­ma­len Nähr­stoff­ver­sor­gung wäh­rend der Schwan­ger­schaft er­fah­ren Sie im er­sten und zwei­ten Teil des Son­der­ar­ti­kels zur Schwan­ger­schaft auf un­se­rer Web­sei­te.