Obst und Ge­mü­se in Eu­ro­pa ver­mehrt mit ›⁠un­ver­gäng­li­chen Che­mi­ka­lien⁠‹ be­las­tet
März 8, 2024
Bri­ti­scher Ge­sund­heits­mi­nis­ter zur Her­aus­ga­be von Da­ten ge­drängt, wo­rin Zu­sam­men­hang un­ter­sucht wird zwi­schen Co­vid-​Impf­stoff und über­höh­ten To­des­fäl­len
März 15, 2024

Die Kraft von Pro­bio­ti­ka

Image source: Adobe Stock

Share this post:

In den letz­ten Jahr­zehn­ten ist in den In­dus­trie­län­dern ein deut­li­cher An­stieg chro­ni­scher de­ge­ne­ra­ti­ver Zi­vi­li­sa­tions­krank­hei­ten zu ver­zeich­nen. Seit vie­len Jah­ren ist zwar be­kannt, dass ei­ne en­ge Wech­sel­be­zie­hung zwi­schen dem Mi­kro­bi­om im Darm, dem Im­mun­sys­tem und ei­ni­gen wich­ti­gen Stoff­wech­sel­pro­zes­sen des Kör­pers be­steht. Doch im Hin­blick auf die Ent­ste­hung von Krank­hei­ten wer­den erst in jüngs­ter Zeit die Aus­wir­kun­gen ei­nes Un­gleich­ge­wichts oder gar Aus­falls des Mi­kro­bi­oms breit dis­ku­tiert.

Die re­gel­mä­ßi­ge Zu­fuhr pro­bi­o­ti­scher Mi­kro­or­ga­nis­men kann das Gleich­ge­wicht des Mi­kro­bi­oms im Kör­per, ins­be­son­de­re im Dick­darm, güns­tig be­ein­flus­sen, in­dem Bak­te­ri­en mit po­si­ti­ven Wir­kun­gen ver­mehrt, die­je­ni­gen mit ne­ga­ti­ven Ef­fek­ten hin­ge­gen ver­drängt wer­den. Zu den Er­kran­kun­gen, bei de­nen Pro­bio­ti­ka nach­weis­lich von Nut­zen sind, ge­hö­ren In­fek­tions­krank­hei­ten, Reiz­darm­syn­drom, ent­zünd­li­che Darm­er­kran­kun­gen, Krebs, Al­ler­gien und Stoff­wech­sel­stö­run­gen. Auf der Grund­la­ge die­ser Er­kennt­nis­se spie­len Pro­bio­ti­ka ei­ne wich­ti­ge Rol­le in Dr. Raths zel­lu­lar-​me­di­zi­ni­schem Kon­zept für die Ge­sund­heit.

In der fol­gen­den Bro­schü­re er­klä­ren wir, was Pro­bio­ti­ka sind, wo­zu wir sie brau­chen und wel­che Rol­le sie bei der Prä­ven­tion und Be­kämp­fung von Krank­hei­ten spie­len.

Share this post: